Physiotherapie Sommer - Praxis für Physiotherapie und Stoßwellentherapie
Radiale Stoßwellentherapie
 
                                            Was sind Stoßwellen?
 
Stoßwellen sind pneumatisch erzeugte Schallwellen. Ein im Behandlungsgerät befindliches Projektil wird mit hoher Geschwindigkeit immer wieder gegen einen Applikator geschossen. Von diesem gelangen die mechanischen Stoßwellen in das zu behandelnde Gebiet. Als Druckwelle wird die Stoßwelle somit in den Körper geleitet und breitet sich dort dreidimensional aus.
 
 
Wie funktioneren Stoßwellen?
 
Stoßwellen beschleunigen den Heilungsprozess, indem sie den Stoffwechsel des Gewebes stimulieren und die Durchblutung verbessern. Radiale Stoßwellen bewirken eine Ausschüttung verschiedenster Substanzen die als Botenstoffe im Körper Reaktionen auslösen. Geschädigtes Gewebe regeneriert sich nach und nach und heilt schließlich. Schmerzlinderung, Erweiterung der Blutgefäße und sogar Knochnneubildung sind erwünschte Wirkungen. 
 
 
Welche Krankheitsbilder können behandelt werden?
 
  • Schulterschmerzen (zB. durch Verkalkung der Schulter)
  • Tennis- oder Golferellbogen
  • Patellaspitzensyndrom
  • Schienbeinschmerzen (zB. Schienbeinkantensyndrom)
  • Schmerzen der Achillessehne
  • Fersenschmerzen (zB. Fersensporn)
  • Chronische Nacken- und Rückenschmerzen
  • Muskelspannungsstörungen durch verkrampfte Muskelpunkte ("Triggerpunkte")


Verordnung Radiale Stoßwellentherapie 
 
Die Verordnung erfolgt durch den Haus- oder Facharzt. Mit ausgestelltem Verordnungsschein darf die Behandlung beginnen.
 
Rückvergütung
 
Die Kosten der Stoßwellentherapie sind selbst zu tragen. Eine Rückvergütung wird bei diversen Zusatzversicherungen möglich. Nehmen Sie ggf dafür Kontakt mit Ihrer Versicherung auf. 
 
Kosten
 
Es werden in der Regel drei bis fünf Therapien vom Arzt verordnet; jede Therapie dauert 30 Minuten und kostet 65 €.
 
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint